Arbeitslosenblock


26.2.2013, Dienstag, morgens

Dies ist der dunkelste Winter seit dem Winter meiner Geburt. Das behaupten Meteorologen. Natürlich beziehen sie sich dabei nicht auf mich, denn sie kennen mich ja gar nicht, sondern auf das Jahr 1970, aber ich ahne, daß es doch einen Zusammenhang zwischen meiner Laune und den Lichtverhältnissen gibt.
Ich hatte mir den Wecker auf viertel vor (a. b. a. dreiviertel) sieben gestellt, war aber schon um halb aufgewacht, hatte den Wecker ausgestellt und bin um sechszehn Minuten vor aufgestanden. Es war nicht mehr richtig dunkel, aber auch nicht hell. Die Sonne war wohl noch nicht aufgegangen.
Der Wasseruhrenmann kam um acht und brauchte etwa acht Minuten für den Austausch. Ich durchsuchte das Fernsehprogramm der nächsten Tage nach etwas Sonnigem, fand aber nur The Virgin Suicides. Paßt zum Wetter, aber daß ich den Film gefunden habe, war eher Zufall. Ich war über den Namen Kirsten Dunst in einer Besetzungsliste eines Films mit mir unbekanntem Titel gestolpert und merkte dann, daß mir nur der Titel unbekannt war. Da mußte mal wieder ein Programmmacher einen Film durch einen neuen Titel uninteressant machen. Den neuen Titel habe ich inzwischen wieder vergessen, aber mal den Videorekorder programmiert.
Dann habe ich geduscht, vermutlich sehr lange, denn es wurde schon wieder dunkler.
Ich suchte bei Amazon nach Sonne - bei denen kann man ja angeblich alles kaufen -, bekam aber nur Songs von Rammstein, Schiller und Heino vorgesetzt.
Hanne schrieb, sie würde mit dem Fahrrad kommen und sie sei schon nicht mehr im Zeitplan. Sie will vor unserem Treffen noch Blut spenden. Würde ich darüber nachdenken, würde mir dazu bestimmt ein netter Spruch einfallen, aber ohne Nachdenken sind die Sprüche so blutarm wie Hanne es bald (vorübergehend) sein wird. Jedenfalls antwortete ich gleich, ohne zu wissen, ob sie es noch lesen würde.
Ich werde zu Fuß kommen. Die Sonne geht schon wieder unter und ich habe keine Lust, mich um Beleuchtung zu kümmern. Außerdem ist mein Sattel mit Schmelzwasser vollgesogen. Siehst schon, habe gerade prima Laune, aber ich bekomme ja gleich Drogen. Die sollten helfen...

Ich habe jetzt vielleicht noch eine Stunde Zeit, bis ich los muß, fange aber wohl meine Steuererklärung nicht mehr an.
Arbeitslosenblock
61/321

voriger Eintrag



Info
spenden

anmelden


WERBUNG

von Gregor Alexander Piel · Programmversion 1.2.6 (21.9.2015)
das programm zur darstellung der seite benutzt php-sessions (zurücksetzen),
also einen cookie mit der session-id. eine javascript-anweisung wird benutzt, um die
bildschirmauslösung festzustellen. damit wird die darstellung für
kleine bildschirme verbessert.